Präzises Senkerodieren mit ERO-VISIONS
Innovation trifft Erfahrung

Das Senkerodieren ist ein komplexes Verfahren des Funkenerodierens und garantiert maximale Genauigkeit bei der Bearbeitung eines Werkstücks.

Bei dieser Form der Materialabtragung wird ein Dielektrikum (= elektrisch schwach- oder nichtleitende und nichtmetallische Substanz) genutzt. Meist handelt es sich bei dieser Substanz um eine Flüssigkeit auf Mineralölbasis.

Das Werkzeug, bestehend aus Kupfer oder Grafit, hat bei der Senkerosion die (minimal verkleinerte) negative Form der Kontur, die im Werkstück abgetragen wird. Ab einer bestimmten Annäherung des vom Funkengenerator erzeugten Funkens an das Werkstück findet entlang des entstehenden Funkenspalts der gesteuerte Materialabtrag statt.

Ein beweglicher Maschinenkopf arbeitet auf der Z-Achse, der Tisch führt Bewegungen in der X- und Y-Achse aus. So können bei geeigneter Maschine und Elektrode alle leitenden Materialien jedes Härtegrades  bearbeitet werden.

Dank modernster Technik  bearbeiten wir Werkstücke mit Maßgenauigkeit bis in den µ-Bereich. Auch anspruchsvolle Werkstoffe wie Molybdän, Karbit, Wolfram, Graphit und Tantal bearbeiten wir fachgerecht.

Nach dem Erodieren überprüfen wir die Güte des Werkstücks mithilfe einer modernen Messmaschine, die selbst kleinste Ungenauigkeiten erkennt. Die Materialoberfläche optimieren wir abschließend in unserer Läppstrahlkabine.

Überzeugen auch Sie sich von ERO-VISIONS, Ihrem Partner für präzises Senkerodieren in Zwickau und Umgebung! Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular, um mehr über das formgebende Verfahren des Senkerodierens zu erfahren – wir sind gern für Sie da.